Der Verein

Willkommen beim Berufsverband der Lehrer und Lehrerinnen für Alexander-Technik Deutschland e.V.

2010 gründeten wir den ATD mit der Ambition, unsere Anliegen, Fragen und Erkenntnisse unter Berücksichtigung der Alexander-Tenchnik-Prinzipien eigenverantwortlich und forschend weiter zu entwickeln sowie

  • die rechtlichen und beruflichen Interessen der Lehrer_innen zu vertreten,
  • Fortbildungen zu organisieren,
  • über die Alexander-Technik zu diskutieren und neue Ideen zu sammeln,
  • eine breitere Öffentlichkeit auf die Alexander-Technik aufmerksam zu machen.

 

Der Verband begrüßt und fördert die Vielfalt der Denkansätze in der Gemeinschaft der Lehrer und Lehrerinnen, Studierenden und Förderer der Alexander-Technik und unterstützt den gemeinsamen Dialog.

Der ATD ist ein junger Verband. Wir wünschen und brauchen aktive Vereinsmitglieder und bieten Raum, die eigenen Visionen in Bezug auf die Alexander-Technik weiter zu entwicklen!

Was ist dir wichtig?  Was möchtest du lernen?  Wo brauchst du Unterstützung?

Wir freuen uns, dich kennen zu lernen und senden dir gerne unser Beitrittsformular zu.

Werde Mitglied und gestalte mit!

Unsere Anliegen - was wir bieten

Aufbau eines lebendigen Verbands

Der ATD begrüßt und fördert die Vielfalt der Denkansätze in der Gemeinschaft der Lehrer und Lehrerinnen der Alexander-Technik und unterstützt den gemeinsamen Dialog. Unterschiedliche Menschen kommen auf vielfältige Weise zur Alexander-Technik. Egal welcher alexandertechnischen Tradition wir uns in der Ausbildung anvertraut haben, der ATD möchte zusammenführen und neu verbinden.

Kontinuierliches Lernen

Der ATD macht es sich zur Aufgabe Fortbildungsangebote für seine Mitglieder anzubieten. Wir wollen eine Plattform bieten, interessante Lehrer_innen aller Traditionen verbandsübergreifend vorzustellen und kennenzulernen. Zudem pflegen wir einen engen Kontakt zum internationalen Alexander-Technik Verband ATI und unterstützen interessierte Mitglieder darin, das angebotene ATI Zertifizierungsverfahren zu durchlaufen.

Kollegialer Austausch

Wachstum und persönliche Entwicklung sowie das Schärfen des eigenen Profils  findet im höchsten Maße durch den vertrauensvollen Austausch im kollegialen Kreis statt. Das Kennenlernen einer grösstmöglichen Bandbreite von Unterrichtsstilen und die Auseinandersetzung mit der Unterschiedlichkeit beinhaltet Sicherung von Qualität, Tradition und Innovation.

pdf

ATD Satzung
Hier kannst du die Satzung des ATD lesen.